Spielerezensionen in alphabetischer Reihenfolge

Home Familienspiele Spielerkreise Kinderspiele 1- und 2-Personen-Spiele Bewertungsliste Impressum Links

Cartagena

Bewertung

Auf der Flucht

Was tun sechs Piraten, die in der Festung von Cartagena einsitzen? Na klar doch, sie planen ihren Ausbruch, denn den Rest seines Lebens verbringt ein echter Seeräuber wohl kaum freiwillig im Kerker. Die berühmte im Kuchen eingebackene Feile gibt´s leider wohl nur im Mantel-und-Degen-Film. Also muss ein Tunnel her, der uns vom Gefängnis auf der einen zum rettenden Bötchen auf der anderen Seite führt. Schnell wird der Tunnel ausgelegt, und schon kann sie losgehen, die verwegene Flucht aus Cartagena.

Bei diesem Familienspiel gibt es sechs verschiedene Symbole, die im Verlauf des Tunnels immer wieder vorkommen. Wir Spieler sind mit Handkarten ausgestattet, die die gleichen Symbole zeigen. Spielen wir nun eine Handkarte aus, so dürfen wir mit einem unserer Piraten bis auf das nächste gleichartige Symbol im Tunnel ziehen. Ist dieses schon von einem oder mehreren Piraten besetzt, umso besser: das Feld darf übersprungen werden und unsere Spielfigur macht einen noch größeren Satz in Richtung Freiheit. Bleibt noch ein Problem: unsere Erstausstattung an Karten reicht keineswegs aus, um mit sechs Mann das rettende Bötchen zu erreichen. Also gilt es, sich zwischendurch immer mit neuen Karten zu versorgen. Dies können wir tun, indem wir mit einer Spielfigur auf das nächstgelegene besetzte Feld des Ganges zurückziehen. Wenn auf dem besagten Feld bereits zwei (eigene oder fremde) Piraten stehen, darf man statt einer sogar zwei Karten nachziehen, hat also den doppelten Vorteil. Da wir natürlich darüber hinaus nicht zu weit zurückgeworfen werden und auch den lieben Mitspielern keine Steilvorlagen liefern wollen, kommt es bald zu einem taktischen Hin- und Hergeschiebe im Fluchttunnel. Genug Nachschub an Karten ist dringend nötig, um voran zu kommen. Und nur wer zuerst alle sechs Piraten an Bord der Nussschale hat, kann die Festung endgültig hinter sich lassen und gewinnt das Spiel.

„Cartagena“ ist ein wirklich gutes Spiel. Die Teile des Tunnels sind in Tausenden von Kombinationen miteinander kombinierbar, so dass praktisch jedes Spiel mit einer anderen Ausgangssituation startet. Für Spieler, die das Taktikelement noch stärker betonen wollen, wird eine alternative Spielvariante angeboten. Dennoch ist die Regel erfreulich kurz und schnell verstanden.

„Cartagena“ von Leo Colovini ist bei Winning Moves erschienen und für 2 – 5 Ausbrecher ab 8 Jahren geeignet. Es kostet etwa 15 Euro.

 

Burkhard Labusch