Spielerezensionen in alphabetischer Reihenfolge

Home Familienspiele Spielerkreise Kinderspiele 1- und 2-Personen-Spiele Bewertungsliste Impressum Links

Das isses

Bewertung

 

Das und nichts anderes!

„Das isses!“ Dieser Ausspruch, etwas scheinbar besonders Passendes gefunden zu haben, geht einem bei dem gleichnamigen Partyspiel wohl erst zu vorgerückter Stunde mit voller Überzeugung über die Lippen. Das Spiel nämlich funktioniert so. Ein in diesem Durchgang neutraler Startspieler liest den Text einer „Sprechblasen-Karte“ vor, zum Beispiel: „Als Hochzeitsgeschenk fände ich........... durchaus angebracht.“ Die Mitspieler haben eine Reihe von „Begriffs-Karten“ auf der Hand, aus denen sie nun den scheinbar passendsten (oder witzigsten) aussuchen. Diesen Begriff schlagen sie als Ergänzung für die Lücke in dem vorgelesenen Satz vor. Die zur Auswahl stehenden Begriffe sind oft etwas skurril, so dass im obige Satz beispielsweise „Omas Gebiss“ oder die „konzentrierte Enthaarungscreme“ als Hochzeitsgeschenk fungieren könnten. Aufgabe des Startspielers ist es nun einfach, quasi als Schiedsrichter aus den vorgeschlagenen Begriffen den (un)passendsten, witzigsten oder verrücktesten auszusuchen. Um persönliche „Bevorzugungen“ auszuschließen, werden die abgegebenen Karten vorher gut gemischt. Einen Punkt bekommt, wer den „besten“ Begriff ausgesucht hat. Anschließend wird der nächste Spieler zum Startspieler und „Schiedsrichter“.

„Das isses!“ ist ein heiteres und etwas eigenwilliges Spiel für eine fröhliche Runde. Die Suche nach einem Sieger darf auf keinen Fall zu ernst genommen werden. Das Spiel des Heidelberger Spieleverlags ist für 3 und mehr Spieler ab 10 Jahren geeignet, aber der Humor des Spiels spricht am ehesten Erwachsene an. Das Spiel kostet etwa 10€.

Burkhard Labusch